(c) karelnoppe - fotolila.com

Du möchtest regelmäßig Tipps und Ideen zu folgenden Themen:

  • Mitarbeiter und Talente magisch anziehen
  • Internet und Social-Media effektiv für die Mitarbeitergewinnung nutzen
  • Arbeitgebermarke aufbauen und gezielt Aufmerksamkeit erzeugen

  • Interesse? Dann trage dich gleich hier für meinen Newsletter ein

    leadbox

     

     


    Alles läuft super – Diese 3 Fragen solltest du dir stellen, wenn dein Unternehmen gerade brummt

    (c) karelnoppe - fotolila.com

    Was tun wenn’s “brummt”

    Es brummt. Du kannst dich vor Aufträgen kaum noch retten. Es herrscht die berühmte “Achtung-Kunde-droht-mit-Auftrag”-Situation. Und der Rubel rollt, wie man so schön sagt. Gerade im Handwerk derzeit eine häufig anzutreffende Situation. Eigentlich prima, oder?
    Doch gerade in dieser Situation passiert oft der Fehler, sich nur noch auf das Tagesgeschäft zu konzentrieren und nicht mehr über das Unternehmen nachzudenken. Nur wenn alles läuft, ist genau das sehr wichtig.
    Ja, ich weiß das ist schwer. Ich habe 10 Jahre lang ein Dachdeckerunternehmen geleitet und mir ist bewusst, wie schnell man diesen Fokus verlieren kann.

    Alles läuft super

    Remember Manaus

    Doch lass mich dir hierzu die Geschichte von Manaus erzählen:

    Manaus ist eine Stadt in Brasilien. Genauer mitten im Urwald des Amazonas. Manaus erlangte durch die Fußball-Weltmeisterschaft 2014, als eine der Spielstätten, auch hierzulande eine gewisse Bekanntheit. Doch der Aufstieg dieser Stadt resultierte aus dem Kautschukboom Mitte des 19. Jahrhunderts. Manaus war zeitweise der einzige Lieferant für Kautschuk. Die Gewinne aus dem Kautschukexport waren, begünstigt durch die Monopolstellung, natürlich enorm. Die hohen Gewinne führten zu einer steigenden Dekadenz der Kautschukbarone, die im Bau von eigenen Palästen für ihre Pferde begann und mit dem gewaltigen „Teatro Amazonas“ ihren Höhepunkt fand.
    Alles lief super, bis einige Kautschukpflanzen nach Südostasien gelangten und das Monopol und die Preise fielen. Die Erfindung von synthetischen Stoffen, als Ersatz für Naturkautschuk, tat ein Übriges. Heute ist Manaus einfach nur eine Stadt mitten im Urwald.

    Das alte Lied: Egal wie gut es läuft, egal wie gut und einzigartig ein Produkt ist, irgendwann macht es einer ein bisschen billiger und vielleicht auch ein bisschen besser. Irgendwann ändern sich die Voraussetzungen. Oder vielleicht findet auch jemand eine bessere Lösung. Wann warst du eigentlich zuletzt in einer Videothek? Gibt es in deiner Stadt noch eine?

    Ich sage nicht, dass du deine derzeitigen Ergebnisse nicht genießen sollst. Baue dir dein persönliches „Teatro Amazonas“ in Form eines neuen Autos, Pools oder was auch immer. Genieße es!

    3 Fragen für die Zukunft

    Doch wenn du in deinem neuen Auto fährst oder in deinem Pool liegst, dann stelle dir diese 3 Fragen:

    1. Werden uns die Dinge, die uns heute erfolgreich machen auch in Zukunft noch herausragende Ergebnisse bringen?
    2. Welche äußeren Umstände sind für den derzeitigen Erfolg verantwortlich und wie lange halten Sie noch an?
    3. Was müssen wir ab morgen tun, um auf 1) und 2) zu reagieren?

    Natürlich, in deiner jetzigen Situation ist diese Vorstellung schwierig. Genauso schwierig wie das Aufbringen von Gedanken für dieses Thema. Doch bedenke bitte folgendes:
    Jede Welle hat einen Scheitelpunkt. Danach fällt Sie unweigerlich ab. Nur wer sich vor dem Abfall schon Gedanken über die nächste Welle macht, surft dauerhaft oben.

    Wie hältst du im Erfolg den Fokus? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.


     

    eintragen

     

     

    2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    1. Pingback: Dialog mit Jörg Mosler und Thorsten Moortz zur Zukunft des Verkaufens

    2. Pingback: Experteninterview mit Jörg Mosler - Das Handwerk neu erleben

    Hinterlasse eine Antwort


    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.