Kurz zu mir

Mein Name ist Stefanie Stobbe. Ich bin Lehrerin einer 9. Klasse an einer Mittelschule in Fürth. Ich schreibe den Artikel „Den richtigen Beruf finden“, als kurzen Erfahrungsbericht zum Schulvortrag von Jörg Mosler.
Den richtigen Beruf finden

„Den richtigen Beruf finden“ – Ein Problem!

Als Lehrerin beobachte ich häufig, dass Schüler am Ende ihrer Schulkarriere sich nicht für einen Beruf entscheiden können. Sie sind sich nicht sicher, was zu ihnen passt, ob sie die in den Praktika kennengelernten Berufe wirklich ihr ganzes Arbeitsleben lang machen wollen.
Es besteht eine gewisse Angst davor, einen eigenständigen, beruflichen Weg zu entwickeln. Daher werden bereits ausgetretene Pfade beschritten und bekannte Berufe angestrebt. Sich von anderen beeinflussen zu lassen, ist meist ausgeprägter als die Suche nach den eigenen Talenten und Stärken, denn das macht oft Angst und steht einer (guten) Berufsentscheidung häufig im Weg.

„Den richtigen Beruf finden“ – Was tun?

Es stellte sich für mich die Frage, wie man den Schülern zusätzliche Ideen, Impulse und Motivation für die Berufswahl vermitteln könnte? Keine einfache Aufgabe, denn man muss schon einen bestimmten Ton treffen, um für das Thema „Den richtigen Beruf finden“ kollektive Begeisterung zu wecken.
Ich wurde auf den Blog und die Facebook-Seite von Jörg Mosler aufmerksam und hatte die Idee, dass er vielleicht positiv und motivierend auf die jungen Menschen wirken könnte. Ein frischer Wind für die Berufswahl war dringend nötig und ein externer Referent ist dafür meistens besser geeignet als der eigene Lehrer.

#Meisterstück

Unter dem Motto „#Meisterstück – Die Kunst, DEINEN Beruf zu finden“ war es dann im März 2016 soweit. 150 Schüler warteten mehr oder weniger gespannt auf den nächsten „Typen“, der ihnen was über Berufe erzählt. Doch Skepsis wich sehr schnell Überraschung, denn der Vortrag startete mehr als unerwartet. Schon nach den ersten Worten war klar: „Das wird heute ein bisschen anders als wir es gewohnt sind.“
Bild_6
60 Minuten und einige Lacher später, waren sich die meisten Schüler einig, „der „Typ“ war echt nicht schlecht.“
Die Aussage „Schade, da hätte ich gerne noch länger zugehört!“ habe ich nach einem Vortrag von meinen Schülern bis jetzt noch nicht gehört.

Positives Echo

Die Rückmeldung der Schüler war durchweg positiv. Sie konnten viele Missverständnisse für sich ausräumen und ihnen ist zum Thema „Den richtigen Beruf finden“ wirklich ein Licht aufgegangen. Die zusätzliche Motivation war nach dem Vortrag deutlich spürbar und wir versuchen alles, um sie weiterhin hoch zu halten.

Schülerstimmen

Schließen möchte ich den Artikel mit einigen Stimmen meiner Schüler zum Vortrag von Jörg Mosler:

„Es war inspirierend, weil er uns Mut gemacht hat!“

„Ich fand den Vortrag sehr erfrischend. Es hat Spaß gemacht Herrn Mosler zu zuhören, da er alles mit Humor erzählt hat. Die Medien waren auch super anzuschauen. Mein Fazit: Es war ein wirklich gut gelungener Vortrag!“

„Sein Humor hat den Vortrag interessant gemacht und dadurch das Thema sehr kurzweilig und motivierend!“


Das Video zum Vortrag gibt’s hier >>