Das NO-GO bei der Mitarbeitersuche mit Videos

 

Es muss sein! Bevor wir uns auf die Formate stürzen, die wirklich gut für die

Mitarbeitersuche mit Videos funktionieren, müssen wir einen Blick auf das große

„No-Go“ werfen. Geht auch ganz schnell, versprochen!

 

Nutze für deine Mitarbeitersuche KEINEN Imagefilm! Nein, auch dann nicht, wenn

du ihn für richtig teueres Geld produziert hast. Es bringt dir nichts! Klassische Imagefilme

bringen aus meiner Sicht grundsätzlich nichts, aber das ist ein anderes Thema…

Warum solltest du also keinen Imagefilm für deine Suche verwenden:

Imagefilme sind meist eine „Beweihräucherung“ der eigenen Herrlichkeit. Das interessiert

deinen neuen Mitarbeiter aber nicht. Er oder sie will wissen, warum es für ihn/sie eine

gute Sache ist für dich zu arbeiten. Der zweite Grund von Imagefilmen die Finger zu lassen:

Sie sind meist extrem teuer. Wenn sie fertig sind, hast du dein ganzes Budget für ein

Video „verschwendet“ und hast kein Geld mehr übrig, um weitere Videos zu produzieren,

geschweige denn, sie ordentlich zu bewerben.

Und das solltest du! Die Mitarbeitersuche mit Videos funktioniert, wenn du kontinuierlich

Videos veröffentlichst und  promotest. Ein Video – und sei es noch so hochglänzend – bringt

dich nicht ans Ziel.

 

So, dann lass uns jetzt auf die Videoformate schauen, die dich wirklich weiter bringen…

 

 

Videoformat 1 – Der Rundgang

 

Wer einen neuen Arbeitgeber bzw. Ausbilder sucht, ist natürlich neugierig auf das Unternehmen

und die Menschen. Diese Neugier kannst du mit einem kleinen Rundgang prima stillen.

Stell dir einfach vor, ich würde in dein Unternehmen kommen und du zeigst mir alles. Wir

laufen nebeneinander her und du zeigst mir das Büro, das Lager, die Fahrzeuge etc.

Wir treffen ein paar Kollegen und schauen noch auf einer Baustelle vorbei. Zusammen sind das

ungefähr 90 Sekunden. Dein potenzieller, neuer Mitarbeiter oder Azubi hat sofort einen Einblick und

bekommt vor allem ein Gefühl für das Unternehmen.

 

 

Videoformat 2 – Die Mitarbeiterstimme

 

Der beste Werbeträger für neue Mitarbeiter, sind die Mitarbeiter, die du schon hast!

Niemand kann authentischer für dein Unternehmen sprechen. Also dann lass deine Mitarbeiter

und Azubis doch genau das tun. Es geht dabei nur um eine Frage:

„Warum ist es eine gute Idee für dieses Unternehmen zu arbeiten?“

Gehe auch hier ohne viel „Tam-Tam“ an die Sache ran. Filme die Statements in der gewohnten

Umgebung deiner Mitarbeiter – an ihrem Arbeitsplatz. Gerne können sie dabei auf einem

umgedrehten Eimer sitzen oder auf ihrem Bürostuhl. Es braucht keine Kulisse dafür, nur

begeisterte Mitarbeiter und Azubis!

 

 

Videoformat 3 – Mein Tag

 

Für die Mitarbeitersuche mit Videos, ist das hier mein persönliches Lieblingsformat 🙂

Es eignet sich bestens für Storys auf Instagram oder Facebook, aber natürlich auch als

„ganz normales“ Video. Hierbei kann der/die Chef/-in oder ein Mitarbeiter/Azubi

in kurzen Videoschnipseln á 15 – 30 Sekunden seinen typischen Arbeitstag zeigen.

Und zwar von Anfang an! Das heißt, es geht bereits zu Hause los. Bei mir käme zum

Beispiel als Erstes ein kurzer Schwenk auf die Kaffeemaschine, die am Morgen mein

allerbester Freund ist 😉 Das Ganze zieht sich durch bis zum Feierabend und einem

abschließenden Gruß an alle potenziellen neuen Mitarbeiter und Azubis.

Das tolle bei diesem Videoformat, es lassen sich auch kleine persönliche Details unterbringen.

Gerade das ist in der Mitarbeiter- und Azubigewinnung extrem(!) wichtig.

 

 

Videoformat 4 – Arbeitsdetails

 

Jedes Unternehmen hat arbeitstechnisch seine Besonderheiten. Auch dazu lässt sich

hervorragend ein kurzer Videoclip drehen. Hier kannst du Werkzeuge, Abläufe,

Materialien die ihr verwendet oder auch euren Digitalisierungsgrad zeigen.

Du solltest dabei nicht zu tief ins Detail gehen. Die Botschaft sollte lauten:

„Schau mal, wir sind top aufgestellt und für dich als Mitarbeiter/Azubi ist das Arbeiten

wirklich perfekt organisiert“. Als kleine Variante kannst du – gerade im Handwerk – eine

Videoserie mit deinen Mitarbeiter machen. Titel: „Mein Lieblingswerkzeug“. So schlägst

du zwei Fliegen mit einer Klappe. Du stellst die Kollegen und deinen Werkzeugbestand

gleichzeitig vor.

 

 

Videoformat 5 – Kundenstimmen

 

Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich klingen, ist aber definitiv zielführend.

Frage deine Kunden nach Videostatements zu euren Leistungen. Die meisten werden darauf

zwar eher verhalten reagieren, doch selbst ein Kundenvideo ist schon GOLDWERT!

Zum einen natürlich für die Gewinnung von neuen Kunden – kann ja auch nicht schaden 😉

Und zum anderen natürlich auch für deine Mitarbeitersuche. Denn die Botschaften die

dein Kunde sendet: „Tolles Unternehmen, tolle Mitarbeiter, wir waren echt begeistert etc.“

kommen natürlich auch bei einem neuen Mitarbeiter/Azubi gut an: Die scheinen was drauf

zu haben, sonst würden die Kunden nicht so über sie sprechen.

Da melde ich mich mal wegen einem neuen Job.“Win-Win“ würde ich sagen…

 

 

Mitarbeitersuche mit Videos – Das Fazit

 

Bei deiner Mitarbeitersuche sollten Videos definitiv zu deinem Standardrepertoire gehören.

Denke dabei daran, nicht nur auf ein einziges Video zu setzten, sondern dauerhaft

dran zu bleiben. Und wenn es nur eine kurze Story von 30 Sekunden in Social Media ist.

Steter Tropfen höhlt den Stein. Noch wichtiger: Zeige Persönlichkeit! Menschen arbeiten

für Menschen, nicht für Unternehmen. Also zeige Menschen. Allen voran dich als

Unternehmer bzw. Unternehmerin.

Na dann, ran an die Kamera…

 


Du wünschst dir Unterstützung für deine Mitarbeiter- und Azubigewinnung

 

Wir bringen gemeinsam Strategie in deine Mitarbeiter- und Azbuigewinnung, optimieren deine Abläufe

(incl. Online-Tools) und lasse die Konkurrenz, um die besten Talente hinter dir!

Bewirb dich jetzt für mein Mentoring-Programm

 

Fehler in der mitarbeitergewinnung